Montag, 30. Januar 2017

Evening Spencer und ein Abend zu Ehren der Madame de Stael

Ich gebe zu, ich war set Ende des letzten Jahres etwas schreibfaul und habe diesen Blog vernachlässigt. Trotzdem war ich jetzt nicht vollständig untätig. Ich habe Gotham gerettet (ich hab also Arkham Knight gespielt), ein fast fertiges Regency Kleid zustande gebracht(davon später in einem anderen Post, es ist wie gesagt noch nicht fertig) und ein Evening Spencer genäht.

Der Spencer ist aus blauer Seide und von mir mit Kettstich in Silberfaden verziert. Geschlossen wir er vorn mit Stecknadeln, war gar nicht so unüblich.

Spencer Vorderfront  zum Stecken
Rückansicht mit Schößchen

Details Stickerei

Getragen  habe ich den Spencer auf einem Empire-Abend in München, der zu Ehren der Madame de Stael abgehalten wurde. Es gab Musik, leckeres Essen (jeder hat was mitgebracht), Vorgetragene Texte und Tanz. Das Kleid hatte ich ja schon vor zwei Jahren genäht.

Ein müdes Lieschen Müller

Projekt: Evening Spencer (kurzes Abendjäckchen)
Projekt-Art: historisch, ca 1810
Material: Seide und Baumwolle und Silber-Metall-Faden
Authentizität: Material, Schnitt und Technik authentisch, komplett handgenäht
Projektlaufzeit: 06.01.2017-15.01.2017
Schnitt: Abgewandelter Schnitt des Oberteils von Past Patterns 031
Es lief nebenbei: das Hörbuch "Die Stadt des Todes (Doctor Who)" von Douglas Adams

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen